Projektstart mit dem GeniXCMS auf genix.cms-blogger.eu

posted in GenixCMS Tipps und Tricks, at 6 July 2017 02:35 AM CEST by AlexanderLiebrecht



Hallo lieber Leser! Hiermit starte ich mit diesem neuen GenixCMS-Projekt und hier wird in den nächsten Wochen die Webseite entstehen. Noch gilt es, einiges besser einzurichten. Kategorien und das Menü sind bereits erstellt und das GenixCMS nutzt man im Normalfall auf Englisch.

Es sei denn, ich finde noch deutsche Sprachdateien dafür. Mehrsprachigkeit wird von diesem CMS aber dennoch supportet und ich bräuchte nur noch deutsche Sprachfiles, um es mir noch bequemer in GenixCMS zu machen. Aber an sich ist Englisch nicht so das Problem im Backend, solange das CMS selbst funktioniert. Das tut es dann.

In den letzten Monaten gab es auf GitHub viel Sicherheitswirbel um das GenixCMS, weil es zahlreiche Sicherheits-Tickets nach sich zog. Heute erkundigte ich mich nochmals bei den Entwicklern, wie der jetzige Stand der Dinge ist. Jemand wird sicherlich auf meinen heutigen Issue noch antworten und dann hätte ich meine Sicherheit und könnte mit diesem CMS weiter arbeiten.

Installation des GenixCMS

Diese verlief das allererste Mal nicht so gut, weil ich vergass, bei den Angaben zur Webseite den Slash "/" zu setzen. Das zog das Nicht-Anzeigen jeglicher JS/CSS-Scripte nach sich. Ok, vermutlich war ich schon übermüdet und konnte keinen klaren Gedanken fassen. Beim zweiten Anlauf hatte ich mehr Erfolg und nun steht das CMS hier im Projekt.

Beim GenixCMS kannst du mit Browser-Rechtschreibprüfung arbeiten, sodass der Korrektur nichts mehr im Wege steht und das ist so ein Feature, welches viele CMS-Entwickler einfach nicht beachten. Es ist für German Users extrem wichtig, dass es da ist. So hast du mehr vom besseren Bloggen und publizierst einwandfreie Texte. Was willst da noch mehr, würde ich sagen.

Im Backend des GenixCMS

Da hast du Kategorien, Menü im Footer und das Haupt-Menü, Tags kannst du beim Erstellen der Posts komma-separiert hinzufügen. Kategorien oder eine bestimmte Kategorie kannst du entweder im Footer-Menü oder dem Header-Menü anzeigen lassen. Das tat ich mit den CMS-Tipps und der jeweiligen Blog-Kategorie. 

Das Projekt war schon 2016 ins Leben gerufen worden und wie der Zufall so ist, gab es inzwischen Sicherheitsbedenken beim GenixCMS und ich wusste davon nicht mal. Aber derzeit scheinen diese Issues erledigt zu sein und gut für die Fan-Gemeinde. So kann man das CMS auch auf das CMS-Volk online loslassen. 

Das Bloggen mit dem GenixCMS

Dieses geschieht vollkommen intuitiv, denn wenn du schon vorher etwas mit englischen OpenSource CMS am Hut hattest, wirst du auch hier im Backend schnell zurecht kommen. Meinerseits ist es schon der pure Alltag, immer englische Begrifflichkeiten und Ausdrücke zu sichten. Es ist auch teilweise durch Github und SourceForge.net so, dass ich stets damit zu tun habe.

Gerne vermisse ich noch den Wortzähler hier im visuellen Editor. Mit PHP-Code kannst mit den <pre>-Tags arbeiten. An Formatierungsmöglichkeiten mangelt es aber nicht, so gesichtet. Headings kannst du setzen, mit Code und Zitaten arbeiten und auch hast du den internen Dateimanager, was möglich macht, Files und Bilder im Editor abzulegen. Bilder kannst du noch via Bild-URL einfügen. 

Das sollte klappen.

Bevor du deine GenixCMS-Webseite auf die Leser loslassen kannst, befasse dich etwas mehr damit, stelle und richte alles ein. Erstelle Menüs, Impressum, Datenschutz und einer AboutMe-Seite, was hier noch kommen wird. Alles in allem fühle dich wohl in deinem neuen Genix-Blog. Das werde ich wohl dann auch gerne tun.

Weitere Module als das Kontaktformular im Backend fand ich so noch nicht und ich kann dir noch nicht sagen, was es da alles schon gibt. Designtechnisch kannst du eines der verfügbaren Themes installieren. Ich habe mich für das eine Theme entschieden, welches du auf der Blog-Startseite siehst. Das GenixCMS-Video kann ich so belassen, denn um das CMS wird es hier auch gehen. Ich blogge ja nicht über Süssigkeiten, daher passt es zum Blog-Konzept.

Unsichtbares ReCaptcha

Das habe ich hier heute ermöglicht und Spammer oder Nicht-Spammer werden durch Google's ReCaptcha im Hintergrund validiert. Ob es so effektiver ist, wird sich nach einigen Monaten, wo schon Spam-Bots hier sind, zeigen. Da denke ich mir mal, wird es keinerlei Probleme geben und ausserdem brauche ich auch dein sinnvolles Feedback hier im Blog. 

Artikelfrequenz, die angedacht ist...

Immer mal wieder hier zu bloggen, wird schon ausreichen. Dabei denke ich an das gesamte Portfolio von mir und nicht nur an einzelne Projekte. Theoretisch kann ich täglich Nonstop bloggen, aber praktisch braucht ein Jeder auch mal Ruhe vom Internet. Das wird sich dann ergeben.

Was werde ich hier noch ermöglichen?

Ich installiere noch Adsense, Shariff Share Buttons, CookieBar und erstelle eine Über-Mich-Seite. Dann könnte man mit steigendem Content auch erste Leser hier gerne begrüssen. Da wird noch einiges hier auf mich zukommen.

Nun wird publiziert und ich schaue mir das Ganze mal im Frontend an.

by Alexander Liebrecht




Tags : genixmcs, cms, blogger, webmaster, opensource, software, tools, installation

Related :

Comments

allowed html tag : <b><i><ul><li><ol><u><s>