Jetzt funktioniert diese GenixCMS-Webseite, aber noch unter PHP 5.6 anstatt 7.1

posted in GenixCMS Tipps und Tricks, at 9 September 2017 14:05 PM CEST by AlexanderLiebrecht


Hallo lieber Genix-Nutzer und Leser! Nun nach dem Support auf Github haben wir zumindest einiges hier behoben. Unter PHP 7.0-7.1 wird das Magazin Layout, welches du von Haus aus bei diesem CMS vorfindest, noch getestet. Hier geht das Ganze schon mal mit PHP 5.6 ganz gut und die Blogposts werden im Frontend auch angezeigt. Vorher war es noch so, dass wenn du im Backend in den Themen-Optionen den Adsense-Code einfügtest, es aus Magazin-Theme ein Blog-Theme wurde.


Das Problem ist nun behoben und ich kann mich wieder diesem Blog widmen. Auch sah ich heute, dass du als Leser hier mit URL+Name feedbacken kannst. Toll oder, denn es kommt schon wie das Wordpress CMS, wo das seit Ewigkeiten Standard ist. 

Facebook-Comments braucht man nicht wirklich, denn sie gehören dir und deinem Blog nicht.

Einige JPEG-Bilder werden nicht erkannt

Dieses Phänomen beobachtete ich heute, aber dann habe ich einfach von derselben Webseite einen weiteren JPG-Screenshot gemacht. Komischerweise hat es funktioniert. Vielleicht lag es wirklich nur an dem Bild, wie dem auch sei.

Ich habe mich noch an die Datei style.css herangetraut und eigene H2-Rules ermöglicht. Auch tat ich es für H3-H4, sodass es mit diesem Blogpost im Frontend getestet wird. Es macht doch schon etwas aus und auch suchmaschinen-technisch, ob du die Überschriften mit H-Headings setzt oder dich der Schriftgrösse bedienst. Das Letztere muss nicht sein, wie du das manchmal bei Foren hast. Dort geht es nicht anders, aber bei CMS ist es normal, dass du mit Zwischenüberschriften arbeiten kannst. Das sehe ich mir hiernach im Frontend an.

Das Magazin-Theme

Das schaut doch ganz ok aus und macht, was es soll, nachdem mir der eine Github-Developer etwas unter die Arme griff. Da musste eine Zeile Code in der options.php im Theme-Verzeichnis geändert werden. Danach konnte ich auch Adsense in den Theme-Optionen einfügen und kann das Projekt hier nun etwas vermarkten. Ob dabei etwas rausspringt, ist ja wiederum eine andere Sache. Bei derzeitigem Traffic eher nicht so und diese Genix CMS Webseite ist auch noch sehr neu, um hiermit Geld verdienen zu können. Ich bin froh, wenn Tickets als erledigt markiert werden können und die Webseite funktionsfähig bleibt. Das ist einfach mehr Wert als Adsense und Co.

Code-Auszeichnung beim Magazin-Theme geht so

 // enable user error handling

      // libxml_use_internal_errors(true);



      // Workaround from cbuckley:

      // "... an alternative is to prepend the HTML with an XML encoding declaration, provided that the

      // document doesn't already contain one:

      //

      // http://stackoverflow.com/questions/8218230/php-domdocument-loadhtml-not-encoding-utf-8-correctly

      $dom = new DOMDocument('1.0', 'utf-8');

      $html = $dom->loadHTML('<?xml encoding="utf-8" ?>' . $content);

      if(!$html)

Mit PHP-Code kann das GenixCMS ganz gut umgehen und du nimmst Code-Schnipsel in Pre-Tags oder die Code-Tags, je nachdem, was der visuelle Editor im Backend hergibt. Ich habe aber auch schon erlebt, dass du mit gleichzeitiger Nutzung von pre/code einen schwarzen Block erstellen kannst. Das ist im Portfolio bei mir beim Mecha v2 CMS der Fall. Dort setze ich auf den Ckeditor. 

Genix CMS ermöglicht die Erstellung von Posts, Pages und Tags. Das findest du alles im Backend. Das Backend ist im Browser unter /gxadmin zu finden. Du solltest noch gegen Spambots das Google ReCaptcha aktivieren. Die Codes dafür gibt es offiziellerseits immer bei Google, auf der ReCaptcha-Webseite. Ich arbeite damit bei allerhand CMS und Projekten. Auch gibt es unsichtbares ReCaptcha, doch wie das funktioniert, habe ich noch nie hinterfragt. Mir reicht das visuelle Teil.

Browser Spell Check

Ein übelst notwendiges Muss bei einem Content Management System und nur Oxwall und all die Editoren dort, die verkauft werden haben es nicht. Ohne den Spell Check oder Scayt Plugin beim Ckeditor beginne ich meinen Webmaster-Tag nicht. Korrektur ist ein stetiger Begleiter und die Leser verzeihen zu viele Fehler einfach nicht. Das hat alles mit Sorgsamkeit zu tun und gehört bei jedem Blogger dazu. 

Bei Fragen zu GenixCMS 

Hierbei solltest du dich direkt an die Github-Entwickler wenden. Ich kann zwar auch nachsehen, wie das Eine oder das Andere geht, aber ein Genix-CMS-Kenner, der vielleicht auch noch ein Developer ist, hat ein bisschen mehr drauf. PHP ist sehr empfindlich, um da mal aus dem Hobby heraus herumzupfuschen. Ich arbeite mittlerweile auch oft in der MySQL-Datenbank, um etliche Tabellen zu löschen zu bereinigen oder so etwas. Mit PHP-Code kann ich gut nach Anleitung arbeiten. Aus diesem Grund lese ich regelmässig englische Tutorials, um mich so weiterzubilden. Das erweitert auch den eigenen Horizont, wenn du es so willst. 

Das wäre das für den Moment, was ich dir sagen wollte. Bei noch mehr Input wird hier definitiv wieder gebloggt.

by Alexander Liebrecht

Tags : php7, genixcms, blogger, webmaster, software, tools, cms, opensource

Related :

Comments

allowed html tag : <b><i><ul><li><ol><u><s>
 

  • AlexanderLiebrecht09 Sep 2017 14:33:59 CEST

    Die H2-Überschriften schauen schon mal sehr gut aus und so stellte ich mir das auch gerne vor. Die H1-Überschrift beim Titel kommt wohl durch das Theme-CSS derart. Aber ok, das kann ich so belassen.